proM.U.T. – Ausgewählte Nachrichten 27.01. – 02.02.2014

 


Die Nachrichtentexte stammen vom jeweiligen Herausgeber der Nachrichten, sind ggf. ergänzt (kursiv, blaue Schriftfarbe) oder gekürzt. Die Links verweisen auf die Ursprungsseiten. Für den Inhalt der unter den jeweiligen Links zu erreichenden Seiten übernehmen wir keine Verantwortung (näheres s. Impressum).
Die Auswahl ist subjektiv. Kritisches Lesen wird empfohlen.


 

Alle Nachrichten dieser Woche als .pdf DOWNLOAD

Freitag/Samstag/Sonntag, 31.01. bis 02.02.2014


Arme Sau – Leben und Sterben für die Mastindustrie

Industrielle Schweinehaltung: der Einsatz von Hormonen ist nur ein Skandal unter vielen

 


Gentechnik realistisch betrachten

Für eine realistische Einschätzung der Grünen Gentechnik hat sich Philipp Frhr. von dem Bussche (KWS) ausgesprochen. „Gentechnik ist nicht die Lösung der weltweiten Ernährungsprobleme“, sagte der frühere DLG-Präsident auf der Wintertagung der Gesellschaft. Er kritisiere aber die Stigmatisierung der Technologie.

 


Holländer formulieren neue Zukunftsvisionen

Flächengebundene Milchwirtschaft, Weidegang für Kühe und keine geschlossenen Kuhställe: Das sind die Kernelemente für den niederländischen Milchsektor, auf die sich der Bauernverband LTO und die Molkereiorganisation NZO jetzt geeinigt haben.

 


Behörden sollen zu leichtfertig Ställe genehmigen

Einige Ställe in Niedersachsen hätten so gar nicht genehmigt werden dürfen. Das wirft das NDR-Magazin „Panorama 3“ den dortigen Behörden vor. Zwar habe Landwirtschaftsminister Meyer bereits eine strengere Vergabepraxis neuer Baugenehmigungen angeordnet, viele Landkreise hätten dies aber noch nicht bemerkt.

 


Forschungsverbund Berlin e.V.

Erster globaler Atlas der Biodiversität in Binnengewässern online

 


Wind- und Solarenergie kamen 2013 gut voran

Ausbauzahlen können sich für beide Branchen sehen lassen. Die Bundesnetzagentur legt neue Vergütungssätze für Solarstrom vor, der kaum noch teurer als Strom aus neuen Kohlekraftwerken ist

 


Demeter garantiert keine CMS-Freiheit

Demeter ging den Vorwürfen nach, Gentechnik in Form von CMS-Hybriden in die Produkte zu verarbeiten. Das Ergebnis der Untersuchung hat gezeigt, dass die Herstellung CMS-freier Ware nicht möglich ist.

 


Bundestag stimmt Förderung der ersten Hektare zu

Berlin – Der Bundestag hat am Donnerstag das Gesetz zur Gewährung einer Umverteilungsprämie der Agrar-Direktzahlungen im Jahr 2014 beschlossen.

 

Donnerstag, 30.01.2014


Rinderhaltungsleitlinien weiter in der Kritik

Die geplante Wiederkäuerhaltungs-Hygieneleitlinie des Agrarministeriums stößt in der Praxis weiter auf Kritik. Laut dem Vizepräsidenten des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV), Wilhelm Neu, zeigen Krankheiten wie BVD oder Blauzunge die Bedeutung einer vorsorgenden Gefahrenabwehr bei der Haltung von Rindern.

 


Oberlandesgericht untersagt Boykottaufruf

Der 13. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg hat dem Deutschen Tierschützerbüro e.V. (Beklagter) untersagt, eine Volksbank öffentlich aufzufordern, das Konto des Klägers, dem Zentralverband Deutscher Pelztierzüchter e.V., zu kündigen.

 


Online-Atlas zeigt lokale Flächen- und Tierstatistik

Wo gibt es die meisten Schweine je 100 Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche? Welche Region hat den größten Mais- oder Weizenanteil an der Fläche? Wo ist die Beschäftigung in der Landwirtschaft am höchsten? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der neue Online-Atlas Agrarstatistik.

 


Russland stoppt vorerst alle Schweinefleischimporte aus der EU

Russland lässt seit gestern weder Schweine noch Schweinefleisch aus der EU ins eigene Land. Die Blockade gilt für alle EU-Mitgliedstaaten. Hintergrund dieser Entscheidung ist das Auftreten der Afrikanischen Schweinepest in Litauen.

 


Gruppenhaltung: EU-Kommission ermahnt Nachzügler

Brüssel – Die EU-Kommission hat Belgien, Zypern, Griechenland, Frankreich, Slowenien und Finnland aufgefordert, die Anforderungen bezüglich der Gruppenhaltung von Sauen einzuhalt

 


Karten-Atlas zur Agrarstatistik online

Wo gibt es die meisten Schweine je 100 Hektar Fläche? Welche Region hat den größten Maisanteil? Auf diese und andere Fragen gibt der neue Online-Kartenatlas Antworten auf einen Blick.

 


Umverteilungsprämie: Agrarausschuss stimmt zu

Berlin – Die Umverteilungsprämie rückt näher: Der Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft hat sich am Mittwoch mit breiter Mehrheit für die Überbrückungsprämie ausgesprochen.

 


Dioxin-Prozesse: Einer abgebrochen und einer eingestellt

Uetersen/Vechta – Drei Jahre nach dem Dioxin-Skandal wurde vergangene Woche das Hauptverfahren gegen Harles & Jentzsch eingestellt. Der Prozess gegen zwei Ex-Manager der LBD ist geplatzt.

 


Virus H7N9: Vogelgrippe – die „zweite Welle“

Das Virus H7N9 breitet sich in China aus. Die WHO verzeichnet eine zweite Erkrankungswelle. Man befürchtet, dass das anstehende Neujahrsfest viele Menschen mit Geflügel in Kontakt bringen wird.

 


Schüler komponieren Landwirtschafts-Lied

Drei Schüler aus dem Kreis Plön sagen per Video „Ja“ zur Landwirtschaft. Für ihr selbst komponiertes Lied sind sie in Berlin mit 10.000 Euro belohnt worden.

 


EU-Saatgutmarkt in den Händen nur weniger Konzerne

Der Handel mit Saatgut in der Europäischen Union weist eine hohe Konzentration auf. Einer Studie im Auftrag der Grünen/EFA zufolge teilen sich in manchen Sparten lediglich eine Handvoll Unternehmen die Marktmacht auf.

 

Mittwoch, 29.01.2014


Tierärzte fordern Distanzierung von Agrarindustrie

Die Tierärzte in Deutschland stehen offenbar zunehmend vor der Gewissensentscheidung, wie sie sich im Spannungsfeld von Landwirtschaft und öffentlichem Druck positionieren sollen. Das wurde beim Ethik-Symposium des Leipziger Tierärztekongresses deutlich.

 


Dänische Tierhalter haben Antibiotikaeinsatz seit 2009 um 9 % reduziert

Die dänischen Tierhalter haben ihren Antibiotikaeinsatz in den letzten Jahren kräftig reduziert. Wie das Kopenhagener Landwirtschaftsministerium mitteilt, ging die Verwendung von Antibiotika zwischen 2009 und 2013 über alle Tierarten hinweg um 9 % zurück. Damit wurde das selbstgesteckte Ziel der Regierung erreicht.

 


Mecklenburg-Vorpommern will BVVG-Flächen aufkaufen

Mecklenburg-Vorpommern bemüht sich weiter um eine Übernahme der Flächen der Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft (BVVG). Landwirtschaftsminister Backhaus kündigte für Ende Januar ein konkretisiertes Übernahmeangebot an den Bund an. Unterdessen kommt in Brandenburg bei der Flächenvergabe das Ende in Sicht.

 


Fleischkonsum: Huhn lieber als gemischtes Hack

Bonn – Weniger Hack, weniger Braten, weniger Kotelett – private Haushalte fragten im vergangenen Jahr weniger Rind- und Schweinefleisch nach, dafür aber mehr Hähnchen.

 


EU-Ökoverordnung: ‚Vorschriften zu vage‘

Die EU-Ökoverordnung ist momentan auf dem Prüfstand. Wissenschaftler des Thüneninstituts sehen Nachholbedarf bei der Vorgabe zur Umsetzung in nationales Recht. Der Interpretationsspielraum sei zu groß.

 


Großbritannien macht sich für GVO stark

Der britische Landwirtschaftsminister spricht sich für den Einsatz von gentechnisch veränderten Pflanzen aus und will sich dafür auf EU-Ebene stark machen.

 


Dioxin-Prozesse: Einer abgebrochen und einer eingestellt

Drei Jahre nach dem Dioxin-Skandal wurde letzte Woche das Hauptverfahren gegen Harles & Jentzsch eingestellt. In ihrem Tierfutterfett waren im Dezember 2010 stark erhöhte Dioxinwerte worden. In dessen Folge wurden in 13 Bundesländern fast 5.000 Betriebe gesperrt. Da das Unternehmen die Grenzwertüberschreitung der Dioxinwerte jedoch selbst gemeldet hatte und den Angeschuldigten jedenfalls ein Tatvorsatz nicht nachzuweisen war, hatte bereits die Staatsanwaltschaft wegen dieser Vorwürfe keine Anklage erhoben.

 


EU-Kommission bestätigt Auftreten der Afrikanischen Schweinepest in Litauen

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) hat die Außengrenzen der Europäischen Union überschritten. Die EU-Kommission bestätigte diese Woche offiziell das Auftreten des Erregers in einer Gruppe toter Wildschweine im Süden Litauens. Es wird vermutet, dass die Fälle auf die Wanderung infizierter Tiere aus Weißrussland zurückzuführen sind; dort war die ASP bereits im Juni 2013 ausgebrochen.

 


Agrarausschuss stimmt für Umverteilung

Berlin: (hib/EIS) Der Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft hat mit breiter Mehrheit am Mittwochvormittag für den Gesetzentwurf der Fraktionen CDU/CSU und SPD zur Gewährung einer Umverteilungsprämie ( 18/282 ) gestimmt. Dadurch sollen finanzielle Einbußen für kleine und mittlere Agrarbetriebe kompensiert werden, die sich in Folge der Reform des Systems der Direktzahlungen ab 2015 im Rahmen der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik bereits auf das laufende Jahr auswirken. Die …

 

Afrikanische Schweinepest (ASP) erreicht EU!

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist in Litauen angekommen. In der Region Alytus wurden mehrere tote Wildschweine aufgefunden. Die Europäische Kommission bestätigte mittlerweile den zunächst inoffiziell bekannt gewordenen Ausbruch der ASP von ca. 40 Tieren und hat erste Maßnahmen ergriffen.

 

 

 

Umfrage: Landwirte investieren in Maschinen und Stallbau

Laut Umfrageergebnis investieren die meisten Landwirte 2014 in Ernte- und Ackerbaumaschinen. Auch der Stallneubau sowie der Umbau nach Tierwohlkriterien steht bei den Investitionsfreudigen ganz oben.

 

Förderung für Kleinbetriebe verfehlt ihr Ziel

Forscher des Leibniz-Instituts (IAMO) haben die Pläne zur nationalen Umsetzung der europäischen Agrarreform unter die Lupe genommen. Das Ergebnis fällt nicht zufriedenstellend aus.

 

Vogelgrippe: Furcht in Südkorea wächst

Nach den sich häufenden Fällen der Vogelgrippe in China wurden auch in Südkorea erste Fälle nachgewiesen. Vorsorgliche Keulungen wurden angeordnet.

 

Dänemark will Tierschutz in der Sauenhaltung verschärfen

Das dänische Parlament hat mit breiter Mehrheit Änderungen im Tierschutzgesetz zugestimmt, mit denen die Sauenhaltung in Zukunft deutlich tiergerechter erfolgen soll. Demnach müssen sich Sauen in Dänemark ab 2015 mindestens zu 80 % ihrer Lebenszeit frei bewegen können, dürfen dann also nicht durch die zeitweise üblichen Kastenstände fixiert werden. Bisher galt die Freilaufverpflichtung lediglich für die Hälfte der Zeit. Die Regelung betrifft nach Angaben des dänischen Agrarressorts vorerst nur Neubauten, sie soll aber bis 2035 schrittweise auf bestehende Haltungssysteme ausgedehnt werden, berichtet Agra Europe.

 

Konsequenzen nach V-Mann-Einsatz?

Ein V-Mann des LKA soll Tierschützer zu Straftaten aufgerufen haben. Nun erwägt Innenminister Pistorius (SPD) eine Prüfung des Polizeigesetzes. Die Grünen fordern Nachbesserungen.

 

Düngeverordnung wird dieses Jahr novelliert

Berlin: (hib/EIS) Die Düngeverordnung soll bis Ende des Jahres novelliert werden. Das geht aus einer Antwort ( 18/322 ) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage ( 18/227 ) der Fraktion Die Linke hervor. Derzeit würden zu dem Thema Abstimmungsgespräche mit den Bundesländern sowie den betroffenen Berufsständen geführt. Die Einführung einer Sonderabgabe auf Stickstoffdünger zur Verminderung von Nährstoffüberschüssen und Umweltbelastungen lehnt die Bundesregierung auf nationaler Ebene ab. Eine …

 

Dienstag, 28.01.2014


Viele Hühner führen ein sehr qualvolles Leben

Fast jeder Deutsche kauft sein Fleisch im Supermarkt, denn es ist billig und meist auch schmackhaft. Trotz aller Bemühungen und Versprechen von Tierschützern und Politkern gehen sehr vielen Endprodukten jedoch nach wie vor schlimme Torturen durch Massentierhaltung voraus. Wer seine Martins- oder Weihnachtsgans noch als Federvieh kannte, mag sich beim Essen mit einem schlechten Gewissen plagen. Bei einem knusprigen Hühnchen auf dem Teller kann kaum jemand Nein sagen. Doch die Illusion vom Geflügel, das ein glückliches Leben in der Natur verbracht hat, führt auch 2014 noch häufig an der Realität vorbei.

 


Mafia investiert kräftig in Landwirtschaft

Die Mafia steigt – jetzt in Zeiten der Wirtschaftskrise – immer stärker in das Geschäft mit Lebensmitteln und der Landwirtschaft ein. So entscheidet in manchen Regionen nicht mehr der Markt über den Preis von Agrarprodukten, sondern der Pate, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

 


Niedersachsen, NRW und Holland starten Agrar-Trilog

Im Rahmen eines „Agrar-Trilogs“ wollen die Landwirtschaftsminister aus Niedersachsen und Nordhrein-Westfalen, Christian Meyer und Johannes Remmel , sowie die im Haager Wirtschaftsministerium für Landwirtschaft zuständige Staatssekretärin Sharon Dijksma nach Lösungswegen auf Feldern suchen.

 


Agrarexporte: Niederlande setzen neue Rekordmarke

Den Haag/Berlin – Die Niederlande haben ihre Ausfuhrerlöse im Agrarbereich vergangenes Jahr um fünf Prozent gesteigert. Deutschland ist sowohl größter Kunde, als auch größter Lieferant.

 


Landwirtschaftsausschuss fordert Neubewertung von Neonikotinoiden

Brüssel – Der Landwirtschaftsausschuss des Europaparlaments hat sich für eine Neubewertung des Teilverbots neonikotinoider Pflanzenschutzmittel ausgesprochen.

 


Warum wir auf Fleisch verzichten sollten

Warum sollten wir bei unserer Ernährung auf Fleisch verzichten? Hilal Sezgin und Friederike Schmitz liefern philosophische Argumente für einen anderen Blick auf Tiere.

 


Tierrechts-V-Mann: Fall für Staatsanwalt?

Der bei Braunschweiger Tierrechtlern eingeschleuste V-Mann soll zu Straftaten aufgerufen haben. Sollte das stimmen, wäre laut Innenminister die Staatsanwaltschaft zuständig.

 


Agrarministerium verliert acht Referate

Berlin – Scheiden tut weh. Das Ministerium für Landwirtschaft verliert acht Referate. Die künftige Neustrukturierung des Ressorts ist noch völlig offen.

 


Private Nachfrage nach Fleisch sinkt weiter

Die private Nachfrage nach Fleisch im Lebensmitteleinzelhandel ging im vergangenen Jahr in fast allen Bereichen zurück.  Wie die Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI) auf der Basis von Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) berichtete, musste Fleisch einen Rückgang um rund 1,6 % in Kauf nehmen. Dies entspricht fast genau dem Rückgang zwischen 2011 und 2012 (- 1,4 %). Wurden 2012 bundesweit noch 1,07 Mio. t Fleisch von den Privathaushalten im LEH nachgefragt, waren es im vergangenen Jahr nur noch 1,05 Mio. t. Gleichzeitig stieg der Preis für Fleisch moderat um durchschnittlich 3,9 % oder 25 Ct/kg. Im Jahr 2012 war hier noch ein Anstieg um 6,3 % zu verzeichnen.

 


Kastenstand ade? – Dänen verschärfen Tierschutz in der Sauenhaltung

Kopenhagen – Sauen sollen sich mindestens 80 Prozent ihrer Lebenszeit frei bewegen können: Ab 2015 ändern sich die Tierschutzbestimmungen in Dänemark.

 


Zahlen, Daten, Fakten: Neues statistisches Jahrbuch über Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erschienen

Wie viel Früchte verzehren die Bundesbürger, welche Ernährungsgüter werden jedes Jahr importiert, wie viele Unternehmen nutzen das Biosiegel?

 

Montag, 27.01.2014


Tödliche Keime: Gefahr aus dem Stall

In deutschen Ställen ist eine neue Generation von Bakterien herangewachsen. Selbst Reserve-Antibiotika sind dagegen machtlos. Ärzte fordern das Ende der Massentierhaltung.
Was viele Ärzte schon lange befürchtet haben, ist jetzt wahr geworden. Das ist seit vergangener Woche klar. Auch in deutschen Tierställen ist eine neue Generation von Keimen herangewachsen – Bakterien, gegen die alle vier Antibiotika-Gruppen machtlos sind.

 


Hat V-Mann radikale Tierschützer zu Straftaten angestachelt?

In eine Gruppe radikaler Tierschützer aus Braunschweig hat sich offenbar letztes Jahr ein Tierrechtler integrieren können, der gleichzeitig Vertrauensmann (V-Mann) des Landeskriminalamtes war. In einem TV-Bericht hat der NDR mit den Tierschützern über den Fall gesprochen. Die Aktivisten sind dabei die Unschuldslämmer.

 


Verbraucher kaufen weniger Fleisch

Die private Nachfrage nach Fleisch im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) ging im vergangenen Jahr in fast allen Bereichen zurück. Fleisch insgesamt musste dabei nach neuesten Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) einen Rückgang um rund 1,6 Prozent in Kauf nehmen.

 


Bundesregierung gegen Hoftorbilanz

Die Bundesregierung steht der Forderung nach Einführung einer verpflichtenden Hoftorbilanz zur vollständigen Erfassung der Nährstoffflüsse im Rahmen der anstehenden Novelle der Düngeverordnung ablehnend gegenüber. Das geht aus der Antwort von Agrar-Staatssekretär Bleser auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor.

 


Friedrich wertet Demonstration für Agrarwende als positives Signal

Als „gutes Zeichen, dass sich viele Menschen Gedanken über grundlegende Fragen der Ernährung machen“, hat Bundeslandwirtschaftsminister Dr. Hans-Peter Friedrich die Demonstration von mehreren Tausend Menschen am vorletzten Samstag im Berliner Regierungsviertel gewertet.

 


DBV will konstruktiven gesellschaftlichen Dialog für mehr Tierwohl

Die aktive Teilnahme der deutschen Milchviehhalter an der öffentlichen Diskussion um Tierwohl und Nachhaltigkeit hat der Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Udo Folgart, in Aussicht gestellt. Auf dem DBV-Fachforum Milch erklärte Folgart, die Landwirte nähmen das Thema Tierschutz ernst.

 


Agrarpolitiker gegen ausufernde Kontrollen zur Tier- und Pflanzengesundheit

Die Agrarexperten im Europaparlament haben sich dafür ausgesprochen, Kontrollen im Rahmen des EU-Rechts zur Tier- und Pflanzengesundheit auf Marktteilnehmer und Bereiche mit hohem Risiko von Verstößen zu konzentrieren. Eine übermäßige Belastung der kontrollierten Betriebe soll verhindert werden.

 

 


FAO warnt vor Ausbreitung der Vogelgrippe

Rom – In China steht das Neujahrsfest bevor. Mensch und Tier ist dort zu der Zeit in Bewegung. Die FAO warnt deswegen, dass sich das Virus weiter ausbreiten könnte.

 


NRW: Öko-Verbände gründen Dachorganisation

Düsseldorf – Ab sofort gemeinsam: Die vier in NRW ansässigen Ökoverbände Bioland, Demeter, Biokreis und Naturland haben eine Dachorganisation gegründet.

.