proM.U.T. – Ausgewählte Nachrichten 15.04.2015

Die Nachrichtentexte stammen vom jeweiligen Herausgeber der Nachrichten, sind ggf. ergänzt (kursiv, blaue Schriftfarbe) oder gekürzt. Die Links verweisen auf die Ursprungsseiten. Für den Inhalt der unter den jeweiligen Links zu erreichenden Seiten übernehmen wir keine Verantwortung (näheres s. Impressum).
Die Auswahl ist subjektiv. Kritisches Lesen wird empfohlen.


 

15. April 2015

Unerhört: VW weist Kunden auf „Gefahren“ tierischer Produkte hin

Die Restaurants der VW-Autostadt werben für ihre drei Ernährungsstilevital, vegetarisch, vegan. Dabei listen die Küchenchefs alles an Risiken und Vorurteilen gegenüber tierischen Produkten auf, die esgibt. So dürften diejenigen, die Fleisch und Eier essen oder Milch trinken bei den Gefahren gar nicht mehr leben…

Kurios: Schweinehalter ohne Antibiotikameldung dürfen nicht abliefern

Nicht wenige Schweinehalter im Gelderland stecken derzeit in einer„Antibiotika-Merldefalle“. Weil sie laut Datenbank keine Medikamente einsetzten, dürfen sie ihre Schweine nicht an Schlachthöfe liefern. Wasda hintersteckt, erklärte Dr. Frank Greshake von der Landwirtschaftskammer NRW in der Rheinischen Post.

Alarmierend: Hohe Pflanzenschutzmittel-Konzentrationen in Gewässern

Egal wie streng die Umweltvorschriften in einem Land sind: Die Gewässer sindweltweit deutlich mit Pflanzenschutzmitteln belastet. Das sagte Ralf Schulz von der Universität Koblenz-Landau am Dienstag gegenüber derPresse. Auch in Deutschland werden demnach die Grenzwerte oft nicht eingehalten. Das UBA ist alarmiert.

Wer hat am meisten Schwein in der EU?

Gegenüber 2013 ist die Zahl der Schweineschlachtungen in der EU-28 von Januar bisDezember 2014 um 0,9 Prozent auf 248.411.900.000 Tiere angestiegen. Trotz Russland-Krise. Wer schlachtet am meisten Schwein?

Studie: Deutsche Lebensmittel sind sauber

Die Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in deutschen Lebensmitteln bleibenauch 2013 auf einem niedrigen Niveau. Lebensmittel, die außerhalb der EU produziert werden, sind deutlich stärker belastet.

Wasser erheblich mit Nährstoffen belastet

hib 189/2015, Wasser erheblich mit Nährstoffen belastet

Keine Änderung bei Wassergeflügelhaltung

hib 189/2015, Keine Änderung bei Wassergeflügelhaltung

Wissenschaftliches Symposium: Veterinärmedizinische Verantwortung entlang der Lebensmittelkette
Pre-harvest Food Safety, Animal Welfare, Veterinary Public Health Hannover (aho) – Aus Anlass der Verabschiedung von Univ.-Prof. Dr. Thomas Blahaveranstaltet die Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) am 29. April 2015 ein wissenschaftliches Symposium „VeterinärmedizinischeVerantwortung entlang der Lebensmittelkette“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.