proM.U.T. – Ausgewählte Nachrichten 31.03.2015

Die Nachrichtentexte stammen vom jeweiligen Herausgeber der Nachrichten, sind ggf. ergänzt (kursiv, blaue Schriftfarbe) oder gekürzt. Die Links verweisen auf die Ursprungsseiten. Für den Inhalt der unter den jeweiligen Links zu erreichenden Seiten übernehmen wir keine Verantwortung (näheres s. Impressum).
Die Auswahl ist subjektiv. Kritisches Lesen wird empfohlen.


 

Dienstag, 31.03.2015

Erstmals Kennzahlen zum Antibiotikaeinsatz veröffentlicht

Erstmals Kennzahlen zum Antibiotikaeinsatz veröffentlicht Zum ersten Mal hat dasBundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) die bundesweiten Kennzahlen zur betrieblichen halbjährlichenAntibiotika-Therapiehäufigkeit bei Masttieren veröffentlicht.

Wegfall der Milchquote – Zwischen Optimismus und Existenzangst

Ab morgen ist in der EU Schluss mit der Milchquote – ab dann können Milchproduzenten selbst entscheiden, wie viel Milch sie produzieren. Die Landwirte stehen dem mit gemischten Gefühlen gegenüber. Viele Betriebe begrüßen einerseits die neue Freiheit – fürchten aber auch einen möglichen Preisverfall.

Die Zahl der Woche: 231 Eier hat jeder Bundesbürger durchschnittlich im Jahr 2014 gegessen

Jede Woche präsentiert das BMEL interessante Zahlen zu den Themen Ernährung und Landwirtschaft

Antibiotikaeinsatz: Erste bundesweite Kennzahlen zur Therapiehäufigkeit veröffentlicht – und was ist nun zu tun?

Landwirtschaftliche Betriebe, die Masttiere halten, müssen ihre individuellen Kennzahlenzur Therapiehäufigkeit mit Antibiotika mit den bundesweiten Therapiehäufigkeitszahlen vergleichen. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat die bundesweiten Kennzahlen zur Therapiehäufigkeit für Rinder, Schweine, Hühner undPuten heute veröffentlicht.

 

Fleisch: Neue Herkunftskennzeichnung tritt in Kraft

Für Schweine-, Geflügel-, Schaf- und Ziegenfleisch müssen ab dem 1. April2015 ergänzende Angaben zum Ursprung des Fleisches gemacht werden. Dies gilt sowohl für frische, als auch gefrorene Ware.

DBV: Die Ära der Milchquote ist beendet

Das Ende der Milchquotenregelung bringt mehr unternehmerische Entscheidungsfreiheit über die zu erzeugenden Milchmengen, mehr Verantwortung für die Entwicklung des eigenen Unternehmens sowiestärkere Schwankungen des Milcherzeugerpreises mit sich, so der DBV in einer Stellungnahme.

Hofstetter warnt Verbraucher: „Ab jetzt gibt’s billige, schlechte Milch“

Ein richtig düsteres Bild vom Ende der Milchquote zeichnet MartinHofstetter von Greenpeace. Er meint, in der bisherigen Berichterstattung kommen Umwelt- und Tierschutzaspekte zu kurz.

NRW und Niedersachsen wollen Kükentötung bundesweit verbieten lassen

Nordrhein-Westfalen hat am Montag angekündigt, im Bundesrat einen Antrag auf Änderung desTierschutzgesetzes einzubringen. Ziel ist ein schnellstmögliches Verbot der massenhaften Tötung männlicher Küken. Der Grünen-Politiker warfBundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) vor, auf Zeit zu spielen.

Reserveantibiotika: Regierung lässt Grüne auflaufen

Die Grünen wollen das Thema Reserveantibiotika weiter befeuern. So gebe esfür das Reserveantibiotika Carbapeneme keine Rückstandshöchstmengen. Das ist nur logisch, antwortet die Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen. Denn Carbapeneme sind bei Lebensmittel liefernden Tieren nicht erlaubt.

Habeck legt Änderungen zu Knickschutz-Vorschriften vor

Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Dr. Robert Habeck will dieKnickschutz-Vorschriften ändern. Anlass hierfür sind geänderte rechtliche Rahmenbedingungen durch die EU und ein Verfahren vor demOberverwaltungsgericht Schleswig. Dort hatten drei Landwirte gegen die Änderung der Biotopverordnung von 2013 geklagt.

SH: Normenkontrollverfahren gegen Jagd- und Schonzeitenverordnung eingeleitet

Gegen Teile der seit 2014 für Schleswig-Holstein geltenden Jagd- undSchonzeitenverordnung haben nunmehr 14 Kläger sogenannte Normenkontrollanträge beim Oberverwaltungsgericht des LandesSchleswig-Holstein eingereicht.

Initiative Tierwohl: Registrierung startet – Jetzt anmelden!

Ab morgen, den 1. April beginnt das Registrierungsverfahren für dieInitiative Tierwohl. Bis Ende des Monats können sich schweinehaltende Landwirte über einen Bündler zur Teilnahme anmelden.

Europäisches Patentamt erlaubt Patent auf Brokkoli

Die Große Beschwerdekammer des Europäischen Patentamts (EPS) hat in letzterInstanz die Erteilung des „Brokkoli-Patents“ erlaubt. Züchter fürchten weitere Patente auf konventionell gezüchtete Pflanzen.

Minus 20 – 50%: US-Bürger sollen weniger Antibiotika konsumieren
Washington (aho) – Im Kampf gegen resistente Keime will die US-Regierung dieForschungsgelder auf mehr als eine Milliarde Euro erhöhen. Das soll in kürzester Zeit zur Entwicklung neuer Antibiotika führen. Darüberberichten verschiedene US-Medien gleichlautend. In den USA sterben nach Angaben der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC jährlich 23.000Menschen an Infektionen mit multiresistenten Keimen.
Carbapenem-Reserveantibiotika nicht für Tiere
Berlin (hib/EIS) – Reserveantibiotika sind nicht für die Anwendung bei Tierenzugelassen. Das stellt die Bundesregierung in einer Antwort (18/4400) auf eine Kleine Anfrage (18/4245) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fest.

..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.